Der AIDS-Teddy

Der AIDS-Teddy kommt ursprünglich aus San Francisco.
In Europa hat ihn ein Schweizer populär gemacht: Heiko Sobel, Leiter des Züricher Sterbeheims Lighthouse und "erster AIDS-Pfarrer Europas". Heiko Sobel hat den knuffigen Plüschbären 1998 auch hierzulande etabliert - als Symbol der Solidarität mit Menschen mit HIV und AIDS.
2019 erscheint der AIDS-Teddy in seiner zweiund-zwanzigsten Auflage. Der AIDS-Teddy ist als Präventionsbotschafter und Symphatieträger aus dem Angebot der AIDS-Hilfe-Organisationen nicht mehr wegzudenken. Von einigen Jahrgängen sind noch Restexemplare vorrätig. Bei Bedarf schreiben Sie uns eine mail und wir versenden gegen Vorkasse (6,00 € / Bär) und Versandkosten gerne im gesamten Bundesgebiet. Von dem großen Bären (15,00 € / Bär) gibt es auch noch einige Exemplare aus 2016, 2017 und 2018.

HINWEIS: Wegen der gestiegenen Kosten musste der Betrag der gwünschten Mindestspende auf 6€ pro kleinem Bär angehoben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.


2019

2018
2017
2016

2015

2014

2013


2011

2008

zum AIDS-Teddy 2019...